Meine Jazz Drawings und bass Nr. 135

Das Jahr 2011 war für mich ein besonders gutes Zeich(n)en-Jahr. Ich hatte sehr oft Gelegenheit Jazzkonzerte zu besuchen und dort die Jazzmusiker mit ihren Instrumenten während ihres Spielens zu zeichnen.

Was ich am Jazz so mag, ist dieses Unvorhersehbare oder besser gesagt: Unvorher-hör-bare der Musik. Ich weiß nie, was als nächstes kommt. In jedem Moment höre ich etwas völlig Neues, werde ich von etwas nie zuvor Gehörtem, von einer neuen Improvisation  überrascht.

Es gibt ja Menschen, die sagen, sie mögen keine Überraschungen. Das kann ich überhaupt nicht verstehen. Ich liebe Überraschungen und Jazzmusik live zu hören ist ein einziges Fest der Überraschungen. Jazz ist, auf den gerade stattfindenden Moment, auf diesen Augenblick, mit Musik zu antworten. Ich sehe da viele Parallelen zum Zeichnen. Zeichnen für mich, ist antworten auf das, was ich erlebe, sehe, höre, fühle – und zwar immer im „Jetzt“ mit meinem Instrument, dem Zeichenstift.

Um Musik zu machen, braucht der Musiker das Instrument und das Instrument den Musiker. Während des Musikmachens scheint es, als verschmelzen diese beiden, Musiker und Instrument zu einem neuen Wesen. Diesen Prozess zu beobachten, die Musik zu hören, zu spüren und die Intensität der gegenseitigen Hingabe des Musikers und des Musikinstruments zu erleben, hört nicht auf mich zu faszinieren.

Mit meinem Zeichenstift in der Hand begleite und dokumentiere ich die Verwandlung des Menschen, der ein Instrument spielt, in einen Menschen, der mit seinem Instrument völlig in der Musik, im Jazz aufgeht.

Jazz wird plötzlich sichtbar.

Ich lasse den Stift auf dem Papier improvisieren, lasse den Stift antworten auf das, was ich sehe und höre.

In den letzten Jahren habe ich in Jazzclubs in New York, Berlin, Amsterdam, Wien, Paris, London, München und Frankfurt gezeichnet.

Einige meiner Zeichnungen, die in diesem Jahr entstanden sind, werde ich heute und in den nächsten Tagen hier auf meinem Blog zeigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..