Sonnenblume

Diese Sonnenblume hat mir jemand auf der Straße geschenkt. Er hat sich mir in den Weg gestellt und sie mir hingehalten, und in dem Moment, in dem ich sie gegriffen hatte, sagte er, er sammle Spenden für einen guten Zweck. Ich glaube zwar, dass er selbst der gute Zweck war, aber ich gab ihm trotzdem eine Münze.

7 Gedanken zu „Sonnenblume

  1. Eine schöne Blume … Bei uns bedeutet einmal S-Bahn fahren mindestens drei mal angesprochen werden, ob man Zeitungen kauft, die Musik belohnt oder überhaupt den Armen etwas zu essen kauft!
    Ich kann nie beurteilen, wer es wirklich braucht, wer einem Bandenoberhaupt abgeben muss oder wer einfach nur ein Betrüger ist….
    Einmal pro Fahrt gebe ich …… mehr schaffe ich nicht……

    • Es gelingt mir nicht immer, aber ich versuche nicht daran zu denken, warum mich jemand um etwas bittet. Ich nehme es als Gelegenheit, mich im Geben zu üben. Ich habe gemerkt, wenn ich geben kann, kann ich auch leichter etwas annehmen. Auf diese Weise ist es so, als gebe ich das Geld mir selbst, weil ich etwas für mich tue. Wie gesagt, gelingt mir nicht immer. Hier in Frankfurt ist es auch so: man kann keine zwei Meter gehen, ohne angesprochen zu werden. In Indien werden Bettler geachtet, weil sie einem die Gelegenheit geben, Gutes zu tun und sein Karma aufzuwerten. (auch eine Art, die Sache zu betrachten)

      • Ich habe mit meinem Vater darüber gesprochen – er gibt jedem etwas, aber immer 20 cent. Er sagt, es ist auch viel Geld. Vielleicht ist das eine bessere Lösung als einmal 1 Euro zu geben.
        Wie schon geschrieben, das Geld, jedem 1 Euro zu geben habe ich selber einfach nicht. Selbst, wenn ich gutes tun möchte, muss es in dem Rahmen bleiben, wie ich auch geben kann!

  2. Wie es dein Vater macht, finde ich gut. Aber auch bei so einer 20 Cent Regelung kommt am Tag ganz schön was zusammen. Was viel ist oder wenig entscheidet ja nicht die Ziffer auf der Münze, sondern die innere Haltung, mit der ich sie weiter gebe. Solange ich das Gefühl habe, das was ich gebe, gebe ich großzügig und gerne, ist es immer viel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s