Rose Nr. 76

Rose76Die letzten Tage war ich ein wenig „lost in transition“. Der Klimawechsel vom sommerlich warmen Winter in Florida zum sch…kalten in Deutschland macht mir immer mal ein wenig zu schaffen. Dann lebe ich für ein paar Tage in Zeitlupe. Jetzt bin ich aber wieder VOLL da.

Gestern war der Zwölfte Zwölfte Zwölf und wir feierten Hochzeitstag, unter anderem mit Glühwein (das erklärt das „voll“ im vorherigen Satz). Es war der vierte legale und der einunddreißigste illegale. Ich habe viele, viele Rosen auf einmal geschenkt bekommen und ganz viele davon will ich zeichnen.

 

16 Gedanken zu „Rose Nr. 76

  1. habe Deine Zeichnungen schon vermisst – was für eine schöne stolze Rose – wie sie ihre Blätter spreizt, fast ein bisschen eitel..
    Spielen wir Hochzeitsquartett? Ich biete 19 bzw. 35 Jahre…. Wird jedes Jahr mehr.

  2. Hi Martina, gratuliere zu deinen beiden Jubiläen, und viel Spass weiterhin. Wir haben 25 Jahre „in Sünde“ gelebt und leben seit 5 Jahren mit dem Segen unseres Bürgermeisters. Es hat sich aber kein Unterschied gezeigt.
    Den Wechsel von der Karibik nach D kenne ich auch. Wir haben 7 Jahre in Belize, Zentralamerika, gelebt, und sind immer über Miami geflogen. Der Klimawechsel war nicht so schlimm, wir flogen meist im Regenzeit-Sommer in einen 3-Wochenurlaub nach D. Unangenehmer war der zweimalige jet-lag innerhalb von 3 Wochen.

    • Vielen Dank, Reinhard. Es gibt doch mehr langjährig wild verehelichte, als man gemeinhin denkt.
      Wie hast du es nur geschafft, nach so langer ausgewanderter Zeit, dich wieder an mitteleuropäische Licht- und Temperaturverhältnisse zu gewöhnen?

      • Das war ganz einfach. Ich habe nämlich, ausser zuletzt in der Karibik, den grössten Teil meines Berufslebens in Ländern wie Irak (in den 70ern, noch vor Saddam Hussein), in Nigeria und China (80er), Griechenland und Japan(90er) verbracht. Und oft habe ich mich nach dem deutschen Winter gesehnt, habe mir vorgestellt, wie es ist, wenn man friert, statt dauernd zu schwitzen oder dass der Regen kalt ist, statt bacherlwarm. Wenn jetzt mal bei uns ein Sauwetter ist, dann brauche ich nur ein paar Fotos von früher anzu schauen, und ich fühle mich pudelwohl hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s