Macademia-Nüsse aus Madeira

MacademiaIm botanischen Garten in Funchal hat uns Prof. Schön viele alte und geradezu bedeutende Bäume gezeigt. Von so manchem werden die Samen jedes Jahr an die „World Seed Bank“ nach Colorado geschickt, weil ihr Erbgut so wertvoll ist.

Von einem Macademia-Baum waren viele der köstlichen Macademia-Nüsse heruntergefallen und Prof. Schön erlaubte uns, ausnahmsweise, die Nüsse aufzusammeln. Zuerst war ich ein wenig faul und ich hatte keine Lust mich zu bücken, aber dann erwähnte er, dass die Macademia-Nuss auch die Omega 3-Nuss genannt wird und ein sehr hochwertiges Lebensmittel ist. Daraufhin habe ich mir die Taschen vollgestopft. Jetzt habe ich ein Problem. Wie kann man diese harten Nüsse knacken? Mit einem konventionellen Nussknacker ist das nicht möglich. Damit gelang es mir gerade mal die äußere Hülle zu öffnen. Die Nüsse selbst blieben unbeschadet. Jetzt weiß ich, warum Prof. Schön empfahl, mit einem Hammer darauf zu schlagen. Mangels passender Unterlage habe ich bisher davon Abstand genommen, aber essen würde ich diese leckeren Kugeln schon gerne.

Der jedentagzeichnen-Newsletter erscheint monatlich mit Tipps und Infos rund ums Zeichnen. Um ihn zu abonnieren bitte hier klicken.

3 Gedanken zu „Macademia-Nüsse aus Madeira

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s