Das ist keine Licher-Werbung

EisvogelIm Sommer  – ach ja, der Sommer, lang ist´s her – also, im Sommer bin ich mindestens einmal in der Woche mit dem Fahrrad an einen kleinen Weiher gefahren, an dessen Ufer die kleine Terrasse eines kleinen Restaurants liegt, von der aus ich immer einen  kleinen Vogel beobachtet habe.  Das heißt, „beobachtet“ ist das falsche Wort. Beobachten impliziert, dass man sich für eine längere Zeit etwas genauer anschaut. Aber dieser kleine Vogel ließ sich nicht für eine längere Zeit und auch nicht für eine kürzere Zeit anschauen.

Er ließ sich allenfalls wahrnehmen, und zwar für den Bruchteil einer Sekunde, indem er wie ein blauer Edelstein funkelnd, über die Oberfläche des Weihers  hinweg fegte, um sofort im Gebüsch am gegenüberliegenden Ufer wieder unsichtbar zu werden.

Ich fand heraus, dass das ein Eisvogel war. Als ich in einer Runde von diesem Eisvogel erzählte, zuckte ein Freund bedauernd mit den Schultern, er kenne diesen Vogel nicht, er habe ihn noch nie gesehen. „Doch, doch“, sagte ein anderer, „den hast du schon mal gesehen. Das ist der Vogel aus der Licher-Werbung.“ Das Gesicht des Freundes erhellte sich, „ach, dieser Vogel, ja, den ich kenn´ ich.“

Werbung ist also manchmal doch zu was gut und kann sogar zur Allgemeinbildung beitragen.

(übrigens: die Zeichnung ist nicht nach lebendem Modell gezeichnet, so fix kann ich auch wieder nicht zeichnen, sondern nach einem Foto aus dem Internet.)

Der jedentagzeichnen-Newsletter erscheint monatlich mit Tipps und Infos rund ums Zeichnen. Um ihn zu abonnieren bitte hier klicken.

9 Gedanken zu „Das ist keine Licher-Werbung

  1. Genau so einen Vogel habe ich in der Dämmerung auf der Birke in meinem Garten gesehen. Zehn Sekunden lang. Höchstens. Ich wollte gerade Feierabend machen, da piepst was von der Seite. Der war direkt in Augenhöhe, etwa drei bis vier Meter von mir entfernt. ich blieb sofort stehen, der guckte mich an und flog dann weg. Das war der Perfekte Ausklang des Tages. Mindestens zwanzig Jahre ist das her.

  2. Oh, ein Eisvogel!!! Wie toll, in der freien Wildbahn habe ich leider noch nie einen gesehen, nur auf Fotos … Mein Vater hat vor Jahren mal einen gesehen und spricht auch heute noch davon. Da hat Dir der Sommer aber ein schönes Geschenk gemacht 🙂

    • Das stimmt, das war ein Geschenk. Man ist so ganz verzaubert, von dieser zarten Schönheit und diesem blauen Gefunkel. Ich kenne diesen Weiher schon ewig und wir sind dort jeden Sommer, aber dieses Jahr haben wir zum ersten Mal dieses fliegende Juwel gesehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s