Unten am Fluß 3

Kurz nachdem ich mich auf meinem inzwischen angestammten Platz auf der Bank niedergelassen hatte, kam ein Schwan angeschwommen. Er glitt einige Male vor mir hin und her. Als er schließlich einsah, dass es bei mir nichts zu holen gab, verschwand er wieder.

Inzwischen war eine Ente aufgewacht, die in meiner Nähe, den Kopf unter dem Flügel, geschlafen hatte. Als sie mich bemerkte, richtete sie sich auf, schaute eine Weile zu mir rüber, als überlegte sie, ob Gefahr von mir ausgehen könnte und kam offenbar zu dem Schluss, dass ich harmlos bin. Sie zog ihren Hals ein, machte es sich auf dem Grasflecken bequem und kurz darauf verschwand ihr Kopf samt Schnabel wieder in den Tiefen ihres Federkleides.

 

 

2 Gedanken zu „Unten am Fluß 3

  1. Hi Martina, ja ich habe Deine Ratschläge befolgt und, wie Du siehst, funktioniert Deine Seite nun auch bei mir. Allerdings muss ich mich erneut anmelden um hier kommentieren zu können, da der link über meinen outlock nicht funktioniert. Deine Vögel sind klasse, die mit dem Graphitblock gefallen mir auch am Besten. Aber das ist ja Geschmackssache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.