Er spielte Cello

…und sie hörten zu.

 _______________________________________________________

Das kostenlose online-Magazin

„Mit Freude und Leichtigkeit jeden Tag zeichnen“

erscheint monatlich

mit Ideen und Inspirationen zum mühelosen Zeichnen.

Um „Mit Freude und Leichtigkeit jeden Tag zeichnen“ monatlich per E-mail zu erhalten, trage dich bitte in das unten stehenden Formular ein.

(Selbstverständlich werden alle Namen und Adressen vertraulich behandelt und niemals weitergegeben.)

Das online-Magazin kann jederzeit problemlos mit einem einzigen „Klick“ gekündigt werden.

X – Ja, ich möchte gerne kostenlos das online-Magazin „Mit Freude und Leichtigkeit jeden Tag zeichnen“ abonnieren.

Bitte vor dem „Abschicken“ noch mal schnell überprüfen, ob die email-Adresse richtig geschrieben wurde.

Herzliche Grüße und bis bald :-),

Merken

Merken

Notizen am Flughafen

_______________________________________________________

Das kostenlose online-Magazin

„Mit Freude und Leichtigkeit jeden Tag zeichnen“

erscheint monatlich

mit Ideen und Inspirationen zum mühelosen Zeichnen.

Um „Mit Freude und Leichtigkeit jeden Tag zeichnen“ monatlich per E-mail zu erhalten, trage dich bitte in das unten stehenden Formular ein.

(Selbstverständlich werden alle Namen und Adressen vertraulich behandelt und niemals weitergegeben.)

Das online-Magazin kann jederzeit problemlos mit einem einzigen „Klick“ gekündigt werden.

X – Ja, ich möchte gerne kostenlos das online-Magazin „Mit Freude und Leichtigkeit jeden Tag zeichnen“ abonnieren.

Bitte vor dem „Abschicken“ noch mal schnell überprüfen, ob die email-Adresse richtig geschrieben wurde.

Herzliche Grüße und bis bald :-),

Merken

Merken

Merken

Roland auf der Tischdecke

In amerikanischen Familienrestaurants sind die Tische oft nur mit Papier abgedeckt. Praktischerweise werden für große und kleine Kinder Buntstifte dazu gestellt, um die Zeit bis das Essen kommt, kreativ gestalten zu können.

In diesem Restaurant bestelle ich immer das Gleiche: Caesars Salad mit Anchovis. Deshalb konnte ich Roland zeichnen, während er in der Speisekarte las. Eigentlich mag er es nicht, wenn ich ihn zeichne, aber hier darf ich immer. Das hat schon Tradition. Normalerweise werden diese Zeichnungen von der Bedienung, nachdem wir gegangen sind, weggeworfen. Dieses Mal habe ich sie aber herausgerissen und vor dem Mülleimer bewahrt.

Merken

Merken